Wundervolles Zitat eines DDR-Sportreporters

Eben das Zitat eines DDR-Sportreporters gehört:

„Man möchte sich an den Zeiger der Geschichte hängen, um diese anzuhalten, weil die Größe dieses Augenblicks für eine Momentaufnahme viel zu schaden ist.“

Welch´ wunderbare Worte, welch´ schönes Bild, das hier durch diesen Satz im Kopf der Hörer hervorgerufen wird. Und das von einem Sportreporter. Beeindruckend. Da könnten sich die heutigen (Sport-)Reporter eine Scheibe abschneiden.

Ich wurde übrigens sofort an die Deutsche Einheit (die heute seit genau 30 Jahren – juristisch – besteht) erinnert. Ich finde, genau darauf passt das Zitat. Jedenfalls besser als auf jedes denkbare Sportereignis. Sei´s drum.

Schreibe einen Kommentar