Wofür soll ein Tarifvertrag gut sein

Kürzlich wurde ich gefragt, warum es sich ein Unternehmen antun sollte, einen Tarifvertrag abzuschließen. Das würde schließlich doch nur Nachteile für das Unternehmen bringen.

Ich habe geantwortet, dass Tarifverträge gewisse Vorteile bieten.

Tarifverträge regeln Arbeitsbedingungen der Beschäftigten. Der meiner Meinung nach größte Vorteil besteht darin, dass es dadurch gerechter zugeht.

Ohne Tarifvertrag handelt jeder Beschäftigte seine Arbeitsbedingungen individuell mit dem Unternehmen aus. Das entfällt, wenn alle Beschäftigten insofern gleich behandelt werden, dass jeweils ein bestimmter Tarifvertrag gilt. Durch einen Tarifvertrag werden die Arbeitsbedingungen der Belegschaft transparent. Dies sorgt daher für einen gewissen Betriebsfrieden.

Durch einen Tarifvertrag werden alle Arbeitsbedingungen im Unternehmen gleich gestaltet und zwar vollkommen transparent und klar.

Für den Arbeitgeber ergeben sich darüber hinaus weitere Vorteile. So werden etwaige Streitigkeiten über einzelne Arbeitsbedingungen sozusagen aus dem Betrieb herausgehalten und auf die Tarifpartner (sprich Arbeitgeberverband und Gewerkschaft) verlagert. Außerdem spart es Zeit und Geld, wenn nicht jeder Arbeitsvertrag einzeln ausgehandelt werden muss.

Schließlich bietet ein Tarifvertrag auch einn gewisse Rechtssicherheit. Komplexe Bereiche können durch Tarifvertrag verbindlich geregelt werden und man weiß als Arbeitgeber, woran man ist. Tarifverträge sorgen daher für Planungssicherheit.

Schließlich würde ich sagen, dass es einem Unternehmen auch einfach gut zu Gesicht steht, wenn es einen Tarifvertrag anwendet. Das Ansehen in der Öffentlichkeit steigt dadurch, was in Zeiten des Arbeitskräftemangels (zumindest nach überstandener Corona-Krise) wieder ein wichtiges Argument werden könnte.

Schreibe einen Kommentar


Haben Sie weitere Fragen?

Menü schließen