Neutrale Satire?

Ich mag den Gerhard Polt ja so gerne. Politisches Kabarett ist nicht so mein Ding. Die feine tiefgründige Satire von Polt dafür umso mehr. Es gibt ja die Theorie, dass man Dinge am besten dadurch verändern kann, dass man sie ins Lächerliche zieht. Das funktioniere besser als die Dinge einfach gerade heraus auszusprechen. Daher braucht man meiner Meinung nach diese genauen Beobachter und Analytiker vom Schlage eines Gerhard Polts. Oder auch die der Heute-Show um Oliver Welke. Ein kluger Mensch.

Ich las vorhin ein Interview mit ihm. Aus der “AFD-Fanbase” käme häufig die Forderung, die Heute-Show müsse neutraler sein.

Das ist wirklich komisch. Neutrale Satire.

Schnell mal bei Wikipedia nachgesehen, dass ich es nicht falsch sage. Satire ist eine Kunstform, mit der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert, verspottet oder angeprangert werden. Typische Stilmittel der Satire sind die Übertreibung als Überhöhung oder die Untertreibung als bewusste Bagatellisierung bis ins Lächerliche oder Absurde.

Dann klappt das wohl mit der Neutralität in der Satire nicht so gut…

Schreibe einen Kommentar


Haben Sie weitere Fragen?

Menü schließen