Menschen mit Handicap beim NDR

Eben bringt NDR Radio einen Beitrag. Hörer dürfen Fragen stellen und der NDR antwortet. Eine Hörerin fragt, ob es theoretisch denkbar wäre, dass auch Menschen mit Handicap beim NDR arbeiten, also auch Teil des Teams werden und zum Beispiel auch moderieren. Eine entsprechende Verantwortliche des NDR antwortet:

Das ist nicht nur denkbar, sondern bereits der Fall. Man wünscht sich, dass sich der Querschnitt der Gesellschaft auch beim NDR abbildet. In dem Zusammenhang verweist die Dame darauf, dass es beim NDR sogar eine eigene Schwerbehindertenvertretung für die Beschäftigten mit Handicap gäbe.

In der Sache freue ich mich natürlich über die inhaltliche Aussage des NDR. Erschüttert bin ich allerdings über die Frage der Hörerin. Ich hoffe, dass es sich um eine rhetorische Frage gehandelt hat. Übrigens finde ich es ganz bemerkenswert, dass der NDR als Arbeitgeber das Vorhandensein einer „eigenen Schwerbehindertenvertretung“ besonders herausstellt. Ich erlaube mir den Hinweis darauf, dass in jedem Betrieb mit mindestens fünf Schwerbehinderten oder Gleichgestellten Arbeitnehmern, eine „eigene“ Schwerbehindertenvertretung gewählt werden darf. Das ist praktisch so ähnlich wie mit Betriebsräten. In Betrieben mit mindestens fünf Arbeitnehmern darf ein Betriebsrat gewählt werden. Schade, dass das nicht zum Allgemeinwissen gehört und sozusagen als selbstverständlich betrachtet wird…


Haben Sie weitere Fragen?

Menü schließen